Die Patrouille Suisse

Erste Anfänge schon im Jahr 1959
Eng verbunden mit dem Hunter ist auch die Patrouille Suisse. 30 Jahre lang gehrte die PS und der Hunter einfach zusammen. Wenn man von der Patrouille Suisse redete, so meinte man auch gleich Hunter. Die Anfänge gingen aber schon weiter zurück. 1959 erhielt das UeG (Überwachungs- Geschwader) den Auftrag, zu Demonstrationszwecken ein Doppelpatrouillie zu bilden. Am 2. Juni 1960 gab es eine erste Vorführung über Biel. Drei Jahre später, am Oskar Binder Gedenktag 1963 in Bern, wurde das erste Kunstflugprogramm mit den Hunter gezeigt. Es kam so gut an, dass im Hinblick auf die bevorstehende Landesausstellung Expo64 und gleichzeitig die Feier zum 50. jährigen Bestehen der Luftwaffe das Formationstraining intensiviert wurde.

 

Gründung der Patrouille Suisse im Expo-Jahr
Am 22. August 1964 wurde offiziell die Patrouille Suisse gegründet. Die Patrouille bestand aus vier Hawker Hunter. Im ganzen Jahr wurden Jubiläumsveranstaltungen für das 50.jhrige Bestehen der Luftwaffe und auch für die Expo64 gemacht. Es gab Hunderttausende von begeisternden Zuschauer.
Im Jahr 1965 bestritt das Team erstmals eine ganze Saison mit vier Vorführungen.

 

1978 erstmals im Ausland
1970 wurde das Team mit einer fünften Maschine ergänzt. Es konnten so noch attraktivere Programme geflogen werden. Durch die damals strikte Neutralität konnte das Team nicht an Flugvorführungen im Ausland teilnehmen.
Das änderte sich erst 1978. Zum 25. Jubiläum der Patrouille de France wurde die Patrouille Suisse nach Frankreich eingeladen und durfte in Salon-de-Provence ihr Können erstmals im Ausland zeigen und das neu mit sechs Hunter.

 

Mit Logo auf der Unterseite
In den folgenden Jahren konnten viele Vorführungen im In- und Ausland geflogen werden. 1991 - anlässlich der 700 Jahr-Feier der Eidgenossenschaft – durfte die Rumpf- und Flügelunterseite mit dem rot-weissen Logo bemalt werden. Zusätzlich konnte auch am Rumpf hinten eine Beschriftung angebracht werden.
Im Jahr 1994 flogen die Piloten der PS ihre letzte Vorführungen mit dem Hunter. Ab 1995 ersetzten die schnelleren und wendigeren Tiger F-5E die Hunter bei der PS.

 

Quelle: Hunter ein Jäger für die Schweiz, ISBN 3-85545-840-5

News:

Neue Bilder bei Vereinsleben in Bildern

Weiterempfehlen: